HSGMA: wJC1 – TuS Kirn

Ja is denn heut schon Meister?

 Am Sonntag, den 26.03.17, spielten wir zu Hause in Alsweiler gegen den Tabellendritten, TuS Kirn. 

 Im Hinspiel mussten wir gegen Kirn einen Punkt abgeben, das soll uns natürlich nicht noch einmal passieren. Wir wollten unbedingt gewinnen! Am Donnerstag waren die Gegner zu Gast beim SV 64 Zweibrücken, das haben wir genutzt, um sie uns nochmal genau anzusehen.

Beim anfeuern in Zweibrücken

 

Unser Spiel fand vor ausverkaufter Halle statt, deutlich rauszuhören war natürlich wie immer unser Hooligan – Fanclub rund um C2 und B2. Aber auch sonst war die Unterstützung aus anderen Mannschaften, Eltern, Verwandten und Freunden sagenhaft!! Um für die richtige Atmosphäre zu sorgen wurden vorm Spiel alle mit Klatschen, Ratschen und Tröten ausgestattet. Die meisten Zuschauer haben natürlich für uns applaudiert. Sogar Trainerin Anja hat es geschafft überpünktlich zum Aufwärmen zu erscheinen.

 

Nun zum Spiel:

In den Anfangsminuten war die Anspannung groß, es war zu sehen, dass wir sehr aufgeregt waren. Unser erster Angriff ging schief, Kirn machte das erste Tor. Auch unser zweiter Angriff war Erfolglos. Kirn schaffte erneut einen Treffer. Nach nicht ganz 5 Minuten auf der Uhr und einem 0:2 Rückstand wurden wir plötzlich wachgerüttelt. Bis zum 6:2 legten wir nun vor, ohne Kirn die Chance zu gegen den Ball in unserem Tor zu versenken.

Dieser Vorsprung fühlte sich natürlich direkt besser an und machte uns weiter Mut. Den Abstand weiter in diesem Tempo erhöhen konnten wir zwar leider nicht, Kirn holte immer wieder auf. Doch näher als drei Tore ran (6:3) kamen sie nicht mehr. Mit einem 11:6 Torestand zum Pausenpfiff konnten wir uns sicher nicht beschweren.

 

Die volle Alsweiler Sporthalle

 

In der Kabine gab es von Anja noch ein paar wichtige Tipps für das weitere Spiel. Diese haben wir anfangs nicht angewandt und auch noch einige Fehler gespielt. Dann konnten wir uns aber relativ schnell wieder fangen und haben unser Spiel weitergespielt. Die Anstrengung aus der ersten Halbzeit war beiden Mannschaften ganz deutlich anzumerken, es fehlte oft an Konzentration im Abschluss.

(Torschützen-)Königin gegen Kirn: Johanna Brennauer #13

 

Unsere Abwehr war im heutigen Spiel bärenstark, wir waren fast nicht zu durchbrechen. Und falls die Gegner doch mal an uns vorbeikamen, hat Marie mit geilen Paraden den Kasten trotzdem noch sauber gehalten. Im Angriff konnten wir mit vielen verwandelten Tempogegenstößen glänzen.  Auch unser sehr flexibles Positionstauschen machte sich wieder bezahlt. Am Ende konnten wir Kirn mit 18:14 besiegen.

Freudensprünge nach dem Spiel#

 

Es wurde gefeiert, gelacht und gesungen! Denn mit dem heutigen Sieg sind wir uneinholbar an der Tabellenspitze. Zu Deutsch: M E I S T E R !!! Nur Anja hatte wohl in der Schule einen defekten Rechenschieber. Ihr „Eigentlich waren wir ja schon vor dem Spiel Meister“ konnte bis heute kein anderer so aus der Tabelle lesen.

Nach dem Spiel gab es Geschenke

 

Die ganze Mannschaft hatte sogar ihr erstes Profi-Interview. Dafür natürlich vielen Dank an Frank Faber von der Saarbrücker Zeitung, der unter den Zuschauern schon ordentlich für uns mitgefiebert hat.

Auch Geschenke gab es:

Von Lina, Lisann und den Fans einen tollen Meisterkuchen, ihr seid die besten ♥. Und der Vorstand hatte einen dicken Umschlag und Duschzeug für uns. Den Umschlag können wir natürlich super für unser Ausflug nach Leipzig gebrauchen. Hier sind wir zu Gast beim Kupper Cup und können uns mit anderen starken C-Jugenden aus Deutschland und Umgebung messen.

Nach dem Spiel feierten wir noch bei Ilona in der Cafeteria. Es gab Pizza und Salat, vielen Dank an Spender Thomas Schilke. Auch dem SC Alsweiler ein großes Dankeschön fürs übernehmen der Getränkerechnung.

Nun ist die Saison für uns noch nicht zu Ende. Das nächste Ziel heißt natürlich die Runde ungeschlagen zu beenden. Die letzten zwei Spielen haben wir beide am kommenden Wochenende und beide Auswärts.

Es gewannen:

Marie Recktenwald, Malin Scherer, Jolina Klersy, Hannah Niesen, Anna Zägel, Hanna Schilke, Gianna Fuchs, Enya Zahn, Celina Klesen, Frauke Eschenbeck, Johanna Brennauer

 

[Bilder mit freundlicher Genehmigung von Peter Meisberger // meisberger-fotos.com]

Bericht: Anna Zägel

Teilen in:

Mehr:

Herren 1

Eine Runde weiter im Sparkassenpokal

Durch einen 2:0 Sieg bei der SG Gronig/Oberthal hat sich der SCA für die nächste Runde im Sparkassenpokal qualifiziert. Jochen Wiese in der 37 Minute

Herren 1

Verdienter Punktgewinn im ersten Heimspiel!

Gegenüber dem Auswärtsspiel in Uchtelfangen zeigte sich unsere Mannschaft stark verbessert und die Zuschauer sahen ein gutes Fußballspiel auf Landesliganiveau. Mit hohem Einsatz und Kampf

Jetzt Mitglied werden

Starte auch du beim SCA

small_c_popup.png

Du hast eine Frage?
Schreib uns an!

Wir werden uns bei dir melden.

small_c_popup.png

Du hast eine Frage?
Schreib uns an!

Wir werden uns bei dir melden.