SG Scheuern-Steinb./Dörs. -- SC Alsweiler I     0:1 (0:0)
Wie schon in Urexweiler präsentierte sich unsere Elf bei der favorisierten SG Scheuern-Steinbach laufstark und konzentriert. In der ersten Halbzeit waren es vor allem die beiden Abwehrreihen, die dem Spiel den Stempel aufdrückten und auf beiden Seiten wenig Torchancen zuließen. 

Interessant wurde es in der zweiten Halbzeit, als Scheuern die Offensive verstärkte und somit Raum für Konter eröffnete. Und einer dieser Konter nutzte dann Einwechselspieler Alessandro Santalucia zum Treffer des Tages. Scheuern verstärkte danach seine Offensivbemühungen noch mehr, doch mit großem Einsatz und etwas Glück verteidigte unsere Elf den knappen Vorsprung.   Mit 4 Punkte aus 2 Auswärtsspielen hat sich unsere Elf somit eine gute Ausgangsposition für die laufende Runde geschaffen.  
Vorschau:
  

FC Uchtelfangen II -- SC Alsweiler II      1:1 (1:0)
Nach dem bedingt erfolgreichen Saisonauftakt gegen die SG Haupersweiler-Reitscheid stand das zweite Auswärtsspiel in Folge bei der 2.Mannschaft des FC Uchtelfangen an. Aufgrund des starken Gegners und einiger verletzungsbedingter Umstellungen bei unserer Mannschaft wurde ein schweres Spiel erwartet, was sich auch bestätigte. Uchtelfangen versuchte von Beginn an das Spiel zu bestimmen, konnte aber keine wirkliche Gefahr in ihren Aktionen ausstrahlen. Hingegen konnte unsere eigene Mannschaft durch gezielte Konter und Standardsituationen gute Chancen erarbeiten, welche jedoch leider nicht genutzt werden konnten. Dies rächte sich, als Uchtelfangen in der 35. Minute durch einen schwer zu verteidigenden Spielzug das 1:0 erzielte. In der 2. Halbzeit setze sich der Spielverlauf fort. So konnte der FCU mehr Spielanteile aufweisen aber gegen unsere gutstehende und disziplinierte Defensive erneut keine gefährlichen Aktionen aufweisen, während wir einige gute Chancen durch Konter erarbeiten konnten. In der 70. Minute erzielte schließlich der SCA durch S.Becker per Elfmeter das 1:1, nachdem sich Uchtelfangen nur durch ein Foulspiel zu helfen wusste. Am Ende können wir eine gute und kämpferische Mannschaftsleistung gegen einen stark spielenden Gegner vorweisen, was auch mit etwas Glück bei der Chancenverwertung zu einem Sieg geführt hätte.
Vorschau: