Am letzten Wochenende (12.-14.09.2014) fand unsere diesjährige Abschlussfahrt nach Heidelberg statt.

14 AH`ler trafen sich am Freitag um 10.00 Uhr im Clubheim des SC Alsweiler, wo wir uns zunächst mit einem kräftigen und leckeren Frühstück für die anstehende Zugfahrt in Richtung Heidelberg stärkten.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Antonia und Armin für das reichhaltige Frühstücksbuffet. Über das Autohaus Schlick ging es dann schnurstracks nach St. Wendel, wo wir dann über Neunkirchen, Homburg und Mannheim nach einer kurzweiligen Fahrt (es wurde „geskatet und gewuppert“) um 15.00 Uhr unser Ziel erreichten.
Im Hotel „hotello“ (kein Witz!!!) quartierten wir uns ein und als dann endlich jeder den Tür Code auswendig gelernt hatte, steuerten wir unser erstes Ziel in der Heidelberger Altstadt an.
Dort stand um 17.00 Uhr eine Besichtigung der Heidelberger Kultur-Brauerei an, wo uns unser Braumeister „Hinse“ gemeinsam mit seinem Heidelberger Kollegen in die Kunst des Brauens einführte. 90 Minuten und tausend Fragen später war jedes Bier gekostet und wir konnten in der Brauerei unser gemeinsames Abendessen einnehmen. Den Abschluss des Tages nahmen wir in den diversen Gaststätten der Altstadt in Angriff.
Nach einer kurzen Nacht und einem guten Frühstück, stand am Samstagmorgen zunächst eine Bootsfahrt auf dem Neckar auf dem Programm, die wieder in der Altstadt endete. Nach einem kleinen Frühshoppen ging es dann mit dem Zug nach Sinsheim, wo wir am Samstagmittag das Bundesligaspiel Hoffenheim gegen Wolfsburg besuchten.
Nach dem Spiel ging es überraschenderweise wieder in die Heidelberger Altstadt, wo wir nach einem Abendessen den Abend in diversen Gastronomiebetrieben ausklingen haben lassen.
Sonntag war Abreisetag. Nach dem Frühstück machten wir uns in Richtung Bahnhof auf, wo wir gegen 12.00 Uhr wieder die Heimreise antraten.
Vollzählig und körperlich einigermaßen stabil erreichten wir gegen 14.20 Uhr dann St. Wendel. Eine gelungene Fahrt, bei der wir alle viel Spaß hatten.

Ein großes Kompliment an Laurent Brill und Frank Paque, die die Fahrt perfekt organisiert hatten und uns pünktlich und zielgenau durch Heidelberg führten.
Danke an Hinse für seine Tempomärsche…ich hinke immer noch!
Die nächste Fahrt ist schon in Planung…

HnnnnHH…schön es war!

 

Meister Joda