Tor: Hajem Mohamed

Am späten Samstagabend stand bei für dieses Jahr ungewohnt warmen Temperaturen das Spiel in Marpingen auf dem Programm. Aufgrund vieler Verletzte, Kranke und Urlauber mussten wir den Gastgeber bitten, ein 7er Spiel stattfinden zu lassen, was Marpingen dann dankenswerterweise auch zusagte.

Aufgrund der zahlenmäßigen Unterlegenheit (8 zu 13 zur Verfügung stehende Spieler) gepaart mit dem recht heißen Wetter war unsere Taktik von Beginn an, auf Defensive zu setzen und mit Kontern den Gegner zu ärgern. So verlief das gesamte Spiel auch so, dass Marpingen überwiegend in Ballbesitz war und uns in die eigene Hälfte drängte. Nach ungefähr 10 Minuten setzte Marpingens Stürmer Backes einen Ball an das Aluminium, was uns ein wenig aufwecken sollte. Gleich mit dem ersten anständigen Angriff unsererseits hatte Hajem die Chance auf das 1:0, doch im 1zu1 gegen den gegnerischen Torwart Pistorius versagten die Nerven. Kurz darauf sollte es aber soweit sein. Wiederum spielten wir Hajem frei und er erzielte mit einem tollen Schuss das 1:0. Marpingen verstärkte daraufhin die Bemühungen und kam dann Mitte der 1. Hälfte zum Ausgleich, als eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr bestraft wurde. Ansonsten hatten wir zwar selten den Ball, aber das Geschehen in der Defensive relativ sicher unter Kontrolle. Kurz vor dem Pausentee hatte unser Newcomer Daniel Jung, der sich aufgrund unseres Notstandes kurzfristig in den Dienst der Mannschaft gestellt hatte, nach Vorarbeit von Michael Schäfer noch die große Chance auf die erneute Führung, doch leider ging der Abschluss über das Tor.

Die 2te Hälfte begann ähnlich der ersten. Marpingen war weiterhin überlegen und wechselte munter durch, während unsererseits 5 von 8 Spielern komplett durchspielten. Vor allem Johannes Hoffmann machte dabei ein sehr gutes Spiel, war in zentraler Position immer anspielbar, zweikampfstark und läuferisch unser bester Mann. Aufgrund einer etwas abgeänderten Ordnung standen wir defensiv vor allem im Zentrum sicherer, sodass Marpingen zwar recht viele Abschlüsse, vor allem aus 2ter Reihe, verbuchen konnte, unser an diesem Tag top aufgelegte Keeper Torsten Brill aber alles entschärfen konnte. Die Führung des Gastgebers resultierte dann aus einem individuellen Abspielfehler und einer, aus meiner Sicht, recht zweifelhaften Siebenmeter Entscheidung des Schiedsrichters. Danach stellten wir wiederum ein wenig um, Daniel Jung ging in die Spitze, und konnten endlich auch wieder Chancen kreieren. Dabei hatten Daniel Jung 2 mal und Johannes Hoffmann sehr gute Möglichkeiten auf den Ausgleich. Leider parierte aber auch der gegnerische Torwart, vor allem bei der Hoffmann Chance, sehenswert. So kam es wie so oft im Fussball. Ein erneuter Abspielfehler im Zentrum sorgte kurz vor Schluss für die Entscheidung zum 3:1 für Marpingen, was sicher auch mit der auch in manchem Gesicht deutlich sichtbar werdenden Müdigkeit gegen Ende hin zu tun hatte.

Fazit: letztlich ein verdienter Sieg für den Hellas, die das Spiel dominierten. Rein von den klaren Chancen her waren wir meines Erachtens aber besser aufgestellt, nur davon kann man sich leider nichts kaufen. Bleibt zu hoffen, dass sich unsere Personalsituation in den kommenden Wochen bessert.

Danke auch an alle Spieler des Hellas für das jederzeit faire Spiel, die lockere Stimmung auch danach und natürlich die Versorgung mit Elektrolyte in Form eines grünen Kastens.

Es spielten: Torsten Brill (TW) – Torsten Fuchs – Thomas Bauerfeld – Hajem Mohamed – Stephan Kneip – Johannes Hoffmann – Michael Schäfer – Daniel Jung

Vorschau: Geplant sind am 18.09. und am 25.09. (Kirmes) die Heimspiele gegen die SG Linxweiler und unsere Sportfreunde aus Winterbach.