32. Kinderfaschingsumzug des SCA

Auch in diesem Jahr organisiert der SCA wieder einen speziell für Kinder ausgerichteten Faschingsumzug am
Faschingssonntag, den 11.Februar 2024. Ab 14:11 Uhr startet der Umzug dann bereits zum 32. Mal ab der Wendalinusstraße.
Um einen fantasievollen und bunten Faschingsumzug auf die Reise durch die Ortsmitte von Alsweiler schicken zu können,
sucht der SC Alsweiler noch weitere Umzugsteilnehmer. Die Teilnahme ist kostenlos und das Wurfmaterial wir gestellt.

Immer Aktuell: Der SCA bei Instagram

SG Oberkirchen/Grügelborn – SC Alsweiler 4:7 (1:4)

Das letzte Saisonspiel fand zu ungewohnter Uhrzeit bereits Samstag abends statt, da beide Mannschaften tabellarisch gesehen an keiner Entscheidung bezüglich Auf- bzw. Abstieg beteiligt war. Beide Teams konnten also befreit aufspielen und der Eintracht merkte man diese „Freiheit“ sofort an.

Wie im Heimspiel letzte Woche wurde von Anfang an gepflegter Fußball gespielt und aufs Gaspedal gedrückt. Immer wieder wurde das Mittelfeld schnell überbrückt. In der 10. Minute belohnte Andreas Groß nach starker Vorarbeit von Tim Recktenwald und Christopher Linn die Bemühungen mit dem verdienten 0:1. Kurz darauf erhöhte Thomas Wagner nach Eckball von Jochen Wiesen auf 0:2 (13. Minute). Nach den ersten 20. Minuten fanden die Gastgeber besser ins Spiel, doch genau in diese Phase hinein konterte der SCA den Gegner gnadenlos aus: erst schloss Yannik Flaccus eiskalt zum 0:3 ab (22. Minute) ehe Christopher Linn nach starker Vorarbeit von Andreas Groß die Führung auf 0:4 ausbaute (29. Minute). Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte die SG Oberkirchen/Grügelborn auf 1:4 verkürzen (44. Minute).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellte Christopher Linn mit seinem zweiten Tor den alten Abstand wieder her (1:5, 50. Minute). Nach dem erneuten Anschlusstreffer von Lukas Biehl in der 65. Minute, entglitt dem SCA die Partie komplett. Die Gastgeber dominierten die Partie bis in die Schlussphase. Dem 3:5 in der 75. Minute und dem 4:5 in der 78. Minute folgte ein Aluminiumtreffer, der den SCA vor dem Ausgleich rettete. Erst in der Nachspielzeit erlösten Christopher Linn und Elijah Glaab den SCA mit dem 4:6 und dem 4:7, sodass eine sehr gute erste Halbzeit zum Auswärtssieg genügte.
...

SC Alsweiler – SV Holz/Wahlschied 3:3 (2:2)
Vor dem letzten Heimspieltag präsentierte der Sportclub aus Alsweiler seine neuen Trikots anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums. Fußballerisch hat man sich vorgenommen vollen Einsatz zu zeigen und das letzte Heimspiel vergessen zu machen.
Der SCA legte dementsprechend los wie die Feuerwehr: schon in der zweiten Minute erzielte Andreas Groß nach Vorarbeit von Jochen Wiesen per Kopf das 1:0 und markierte damit sein 14. Saisontor. In der Folge kam auch Holz-Wahlschied besser in die Partie und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Fußballspiel mit vielen Torraumszenen und Abschlüssen auf beiden Seiten. In der 11. Minute glich Christoph Debrand zum 1:1 aus, ehe Robin Jochem in der 18. Minute sogar die Führung für die Gäste erzielte (1:2). Die Reaktion der Eintracht ließ jedoch nicht lange auf sich warten: durch eine artistische Einlage servierte Jan Recktenwald den Ball perfekt für Christopher Linn, der per Kopfball ausglich (23.Minute).
In der zweiten Halbzeit kippte das Spiel in Richtung SCA: vielen gewonnenen zweiten Bällen, gutes Gegen-Pressing und schönen Kombinationen folgten zahlreiche Torchancen, die nicht genutzt werden konnten. Kurz vor Schluss rächte sich die mangelnde Chancenverwertung und die Gäste gingen in der 87. Minute erneut durch Robin Jochem mit 2:3 in Führung. Ein Ass hatte die Linn-Elf jedoch noch im Ärmel: in Unterzahl wurde der Ball nach vorne getrieben und nach einer scharfen Hereingabe von Christopher Linn, erzielte Tim Recktenwald mit seinem ersten Saisontreffer den verdienten Ausgleich (90.+1).
Zusammenfassend geht die Punkteteilung in Ordnung. Der SCA hatte mehr Spielanteile, Holz-Wahlschied blieb vor dem Tor konsequenter. Mit dieser Einstellung und entsprechendem Kampfgeist kann man das Spiel gegen jeden Gegner offen gestalten.
...

SG Landsweiler-Lebach - SC Alsweiler 2:2(0:1)
Bei sonniger Hitze und schon 1h früher als gewohnt, trat der SCA beim Tabellenletzen in Lebach an. Das Debakel aus der vergangen Woche galt es abzuhaken und gegen einen bis dato sieglosen Gegner wieder auf die richtige Bahn zu kommen.

Die Wiedergutmachung auf dem großen Naturrasenplatz begann aber eher ruhig. Bis zur Trinkpause gab es keine nennenswerten Aktionen und die Linn-Elf versuchte vergeblich ihre spielerischen Vorteile auszunutzen. Durch einen fatalen Rückpass der Lebacher in Minute 28 konnte C.Linn den ungewollten Assist zum 0:1 für den SCA versenken. Bis zur Halbzeit waren zwar durchaus gute Ansätze unserer Mannschaft erkennbar, allerdings fehlte hier die nötige Konsequenz vorm Tor. Eine gute Gelegenheit zum 0:2 vergab Y.Flaccus noch kurz vor dem Halbzeitpfiff.

In Halbzeit 2 wollte man nun den Sack zu machen. Doch wie so oft verpennte der SCA den Beginn und kassierte durch einen vorausgehenden Standard das 1:1 in der 48.min. Auch nach Einwechslung unserer beiden Youngster und durchaus guten Aktionen über Außen blieb es beim 1:1 bis zur nächsten Trinkpause. Wieder war es ein Standard, der in der 73.min zum 2:1 für Lebach führte. Glücklicherweise fand der Ball im direkten Gegenzug seinen Weg zu A.Groß, der zum 2:2 ausglich. Kurz vor Schluss musste unser Torwart J.Rauber durch einen Zusammenprall verletzungsbedingt ausgewechselt werden. An dieser Stelle gute Besserung an Johannes. Leider schaffte es der SCA vor dem Abpfiff nicht mehr den erhofften Sieg einzufahren. Nach vorne war das einfach nicht effektiv genug.

Als Wermutstropfen kann man durch den heutigen Punkt zumindest den sicheren Klassenerhalt mitnehmen.

SC Alsweiler 2: Spielfrei
...

SC Alsweiler – FC Uchtelfangen 1:8 (0:0)

Wenn man am viertletzten Spieltag die Chance hat, den Klassenerhalt gegen einen Konkurrenten klarzumachen, sollte man meinen, jeder Spieler weiß, welche Einstellung von Nöten ist, dieses Spiel zu gewinnen. Leider hat diese Einstellung von Beginn an nur der Gegner aus Uchtelfangen gezeigt.

Der Anfang der ersten Halbzeit war geprägt von nervösem Mittelfeldgeplänkel auf beiden Seiten. Auf Seiten des SCA machten die vielen Fehlpässe einen geordneten Spielaufbau unmöglich. Diese Fehlpässe machten den Gegner stark und so wurde es nach einem Konter der Gäste früh gefährlich, der Ball sprang jedoch vom Innenpfosten aus dem Tor (17. Minute). Es folgten mehrere Angriffe des FCU, die jedoch nicht zum Erfolg führten. Auf Seiten der Eintracht konnte man nur nach Standards etwas Torgefahr ausstrahlen. Aus dem Spiel heraus funktionierte nicht viel. Es ging mit einem glücklichen 0:0 in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit fiel der SCA komplett in sich zusammen. Uchtelfangen nutze die zahlreichen Fehler gnadenlos aus und schoss in einer Halbzeit 8 Tore (47./64./66./70./71./87./90.+2/90.+4). Vereinzelt zeigten ein paar Spieler der Linn-Elf Gegenwehr, doch unter Strich blieb es bei einer blamablen Leistung, die den Höhepunkt einer bisher schwachen Rückrunde markiert. Einziger Lichtblick aus SCA-Sicht war der Ehrentreffer durch Yann Widiger.

SC Alsweiler II - SpVgg Sötern 4:0
Tore: 2x M. Schichtel, S. Marx, S. Becker
...

SG Neunkirchen/Selbach – SC Alsweiler 2:1 (1:0)
In vielerlei Hinsicht glich die Partie gegen die SG Neunkirchen-Selbach dem letzten Heimspiel. Der SCA startete gut aufgelegt in die Partie und erspielte sich in den ersten 30 Minuten zahlreiche sehr gute Torchancen, die leider ungenutzt blieben (über eine 0:2 Führung hätten sich die Gastgeber zu diesem Zeitpunkt nicht beschweren können). Es kam, wie es im Fußball oft kommt: quasi mit der ersten gefährlichen Offensivaktion erzielte N. Huwig sehenswert in der 32. Minute das 1:0 für die SG Neunkirchen-Selbach.
In der zweiten Halbzeit flachte die Partie dann wieder etwas ab. In den ersten 15 Minuten nach Wiederanpfiff wurde es selten gefährlich. Nach einem Eckball erhöhten die Gastgeber - erneut durch N. Huwig (68. Minute) - aus dem Nichts das 2:0. Danach wachte die Eintracht wieder auf und warf alles nach vorne. James Bently erzielte in der 80. Minute den verdienten Anschlusstreffer. In der Folge wäre der Ausgleich mehr als verdient gewesen, leider war die Chancenverwertung der Linn-Elf an diesem Tag mangelhaft. So musste man sich der SG Neunkirchen-Selbach – wie in der Hinrunde – mit 2:1 geschlagen geben.
FC St. Wendel II – SC Alsweiler II 2:0 (1:0)
Bereits am vergangen Samstag verlor die 2. Mannschaft beim Tabellenzweiten FC St. Wendel mit 2:0. Trotz der Niederlage ist man in der Tabelle auf dem 7. Tabellenplatz. Diese gute Platzierung gilt es bis Saisonende zu verteidigen.
...

SC Alsweiler – FC Kutzhof 1:3 (1:2)

Nach dem Sieg in Überroth wollte die Eintracht auch den ersten Heimerfolg in der Rückrunde einfahren. Das enge Hinspiel in Kutzhof konnte man schon mit 3:4 gewinnen.
Der Beginn in das Spiel war hitzig und beide Mannschaften suchten in den ersten 15 Minuten den Weg nach vorne. Bereits in der 2. Minute konnten die Gäste nach einem schlecht verteidigten Eckball in Führung gehen, doch Andreas Groß konnte nach schöner Kombination über Tim Recktenwald und Jochen Wiesen mit seinem 12. Saisontor ausgleichen (13. Minute). Im Anschluss hatte der SCA mehr Spielanteile und auch die besseren Chancen. Die beste davon führte in der 16. Minute beinahe zum Eigentor der Gäste. Genau in dieser Phase gelang den Gästen etwas unverhofft die erneute Führung: mit viel Glück landete ein Abwehrversuch direkt vor den Füßen von Julian Fernsner, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste (33. Minute). Bis zur Pause passierte nicht mehr viel.
In der zweiten Halbzeit flachte das Spiel deutlich ab. War die erste Halbzeit noch von viel Tempo und Offensivaktionen geprägt, dominierten im zweiten Spielabschnitt die vielen Fehlpässe und Foulspiele auf beiden Seiten. Große Chancen ergaben sich auf beiden Seiten kaum noch. Erst als Alsweiler in den Schlussminuten alles nach vorne warf, öffneten sich für den FC Kutzhof Räume zum Kontern. Einen dieser Konter konnte Janik Bellia in der 90. Minute nutzen und mit dem 1:3 den Deckel auf die Partie machen.

Ein schnelles Gegentor und viele ungenutzte Chancen in der ersten Halbzeit haben den Sieg gekostet. Spielerisch machte insbesondere die erste Halbzeit Mut! Das nächste Spiel findet auswärts in Selbach gegen die SG Neunkirchen-Selbach statt. Gegen diesen Gegner hat die Eintracht etwas gut zu machen. In der Hinrunde gab es die einzige Heimniederlage.
SCA II - SV Asweiler 3:3
Tore: S. Malone, B. Schmitt, S. König
...

Neueste Beiträge

Herren 1

Torfestival in Grügelborn

SG Oberkirchen/Grügelborn – SC Alsweiler 4:7 (1:4) Das letzte Saisonspiel fand zu ungewohnter Uhrzeit bereits Samstag abends statt, da beide Mannschaften tabellarisch gesehen an keiner

Weiterlesen »
Herren 1

Eine weitere vermeidbare Niederlage

SG Neunkirchen/Selbach – SC Alsweiler 2:1 (1:0) In vielerlei Hinsicht glich die Partie gegen die SG Neunkirchen-Selbach dem letzten Heimspiel. Der SCA startete gut aufgelegt

Weiterlesen »
Herren 1

Die lang ersehnten drei Punkte 

SV Überroth – SC Alsweiler 0:2 (0:1)  Nach 11 Spielen am Stück ohne Sieg, wollte die Eintracht aus Alsweiler beim ebenfalls formschwachen Gegner in Überroth

Weiterlesen »
Jugend

Osterturnier Merchweiler

Am vergangenen Samstag waren wir mit unserer F-Jugend zu Gast beim Osterturnier in Merchweiler. Bei doch recht frischen Frühlingstemperaturen waren wir mit 2 Teams, Marpingen

Weiterlesen »

Aktuelle Spiele

IMG_22175
small_c_popup.png

Du hast eine Frage?
Schreib uns an!

Kontaktformular

Wir werden uns bei dir melden.

small_c_popup.png

Du hast eine Frage?
Schreib uns an!

Kontaktformular

Wir werden uns bei dir melden.